Multifunktionsdrucker Test - HP Officejet Pro 8620

Multifunktionsdrucker Test.net ist ein Portal, welches sich ausschließlich mit multifunktionalen Druckern verschiedener Hersteller befasst. Auf diesem Portal sind nützliche Informationen, Produktbeschreibungen und auch Tests zu verschiedenen Multifunktionsdruckern zu finden.

Der Nutzen für Verbraucher steht dabei immer im Vordergrund! Wir agieren unabhängig von Herstellern und wollen somit größtmögliche Transparenz als auch die so wichtige Unabhängigkeit beibehalten.

Bei der Vielzahl an verschiedenen Herstellen und Produkten ist es schwer den Überblick zu halten – Multifunktionsdrucker Test.net schafft Übersicht und Klarheit im Produktjungle. Dieser kostenlos Ratgeber, wendet sich an alle Personen, die auf der Suche nach einem neuen Multifunktionsdrucker sind.

Egal, ob Privatperson oder Unternehmer, bei uns wird der passende Drucker schnell gefunden. Sollten einmal Fragen oder Probleme auftreten, zöger bitte nicht, nutze unser Kontaktformular und wende Dich an unseren Support.

* Preis wurde zuletzt am 4. Dezember 2016 um 13:52 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 4. Dezember 2016 um 14:20 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 4. Dezember 2016 um 14:40 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 4. Dezember 2016 um 14:49 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 4. Dezember 2016 um 14:49 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 4. Dezember 2016 um 15:02 Uhr aktualisiert.

Der richtige Multifunktionsdrucker für den schmalen Geldbeutel!

Wer ein geringes Budget hat, sollte nicht am falschen Platz sparen. Besonders gilt dies für all jene, die in ihrem beruflichen oder universitären Alltag darauf angewiesen sind, notfalls schnell und spontan auf Geräte zurückzugreifen. Exemplarisch betrachten wir in diesem Artikel also die Verwe…

Neuer Drucker, mitgelieferte Druckerpatronen sind erstaunlich schnell

Du hast Dir einen neuen Drucker gekauft, ihn installiert und gehst davon aus, dass Du nun endlich die Bilder aus dem Urlaub oder die wichtigen Dokumente drucken kannst. Anfänglich sieht es auch gut aus und die ersten 20 Blätter kommen in guter Druckqualität aus dem Gerät. Doch bereits nach einer…

So sparst Du Kosten mit dem Multifunktionsdrucker

Bei der Anschaffung eines Multifunktionsdruckers wird ein Thema oft übersehen: die Folgekosten. Doch gerade bei Druckern, die im Gesamtpaket zunächst verhältnismäßig günstig erworben werden können, lauert hier eine Kostenfalle. Dabei sind die relativ hohen Kosten für Toner und Tinte eigentli…

Multifunktionsdrucker für Fotofreunde – Darauf musst Du achten!

Arbeitstier mit Freizeitwert: Multifunktionsdrucker für den Fotodruck nutzen
Auch wenn Multifunktionsdrucker zumeist im Home Office ( Artikel: Multifunktionsdrucker für’s Home-Office ) oder in kleinen Arbeitsgruppen ( Lesetipp: Multifunktionsdrucker für’s Büro ) genutzt werden, können die pr…

Multifunktionsdrucker im professionellen Einsatz – im Office und für

Der richtige Multifunktionsdrucker fürs Büro
[hr]
Auch wenn mit der Verwendung eines Multifunktionsdruckers oftmals vor allem Heimanwender in Verbindung gebracht werden, gibt es inzwischen immer mehr Arbeitsgruppen oder auch ganze Büros, die auf die kostengünstigen Multitalente schwören.

D…


Multifunktionsdrucker – selten gebraucht und doch notwendig


Aus Umweltschutz- und Kostengründen versuchen viele Unternehmen  und Privatpersonen auf den Einsatz eines Multifunktionsdruckers zu verzichten und der Vision vom papierlosen Büro näher zu kommen. Allerdings gibt es immer wieder Situationen, in denen ein Dokument auch einmal ausgedruckt, kopiert, eingescannt oder gefaxt werden muss. Entsprechend haben Multifunktionsdrucker immer noch ihre Lebensberechtigung.

Ausdrucke von Dokumenten – geht es auch ohne?

Grundsätzlich benötigen sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen heutzutage immer noch Ausdrucke von Dokumenten, um diese beispielsweise beim Finanzamt einzureichen. Gerade im privaten Bereich kommt es zudem nicht selten vor, dass ein Foto nicht nur auf dem Bildschirm betrachtet werden soll, sondern als Ausdruck einen würdevollen Platz an der Wand bekommen soll.

Und wenn ein Büro wirklich papierlos werden soll, so müssen wichtige Dokumente immer noch eingescannt und digitalisiert werden können, um notwendige Belege zu haben – sei es aus rechtlichen oder wirtschaftlichen Gründen. Zudem lässt sich nicht jedes Dokument einfach nur per E-Mail weiterleiten, sondern muss als Fax versandt werden, um rechtliche Wirksamkeit zu erlangen. Kurz um, ein Multifunktionsdrucker hat auch heute noch seine wichtigen Aufgaben.


Multifunktionsdrucker – moderne Technologie für alle drucktechnischen Belange


Je nach Einsatzgebiet des Druckers kann zwischen Tintenstrahldrucker und Laserdrucker gewählt werden. Bei modernen Multifunktionsdruckern zeigen sich im Druckergebnis der beiden Technologien zwar nur noch geringe Unterschiede, trotzdem sollte bei der Wahl zwischen Tintenstrahl und Laser darauf geachtet werden, welche Druckaufgaben anfallen können.

Auswahl der Druckertechnologie nach Einsatzbereich

Massendruck

Tintenstrahldrucker sind mit ihrer Leistungsstärke besonders gut für umfangreiche Druckaufträge geeignet. Wer also viel, günstig und schnell drucken möchte, der sollte sich für einen Multifunktionsdrucker mit Tintenstrahltechnologie entscheiden. Tintenstrahldrucker sind daher, insbesondere für den gewerblichen Bereich zu empfehlen.

Zwar sind Tintenstrahldrucker ein wenig kostenintensiver, dafür ist aber die Druckqualität bei einem Massendruck gleich bleibend gut. Durch die Technologie, die es notwendig macht, dass ein Tintenstrahl-Drucker die Düsen selbsttätig mit etwas Flüssigkeit durchspült, um den Druckkopf vor dem Austrocknen zu schützen, ist ein geringer Verlust an Tinte völlig normal. In der Kostenkalkulation wirkt sich allerdings negativ aus.

Fotodruck

Für den Bilddruck sind Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker empfehlenswert. Lebendige Farben und räumliche Tiefe lassen sich mit diesen Geräten in einem hervorragenden Druckergebnis auf Spezialpapier bannen. Ein Vorteil beim Fotodruck: Tintenstrahldrucker können ohne Rand drucken.

Textdruck

Texte mit optimalem Schriftbild lassen sich am schnellsten und mit Präzision mit einem Laserstrahldrucker realisieren. Schriften werden besonders scharf auf das Papier gebracht. Insbesondere Mono-Laserdrucker, die sich in den Bereichen Schwarz und Graustufen bewegen, eigenen sich perfekt für reine Textdrucke, da durch sich die Druckkosten aufgrund der verwendeten Toner, die recht preiswert zu bekommen sind, in Grenzen halten.


Privater Gebrauch mit wenigen Druckaufträgen


Wer nur gelegentlich einmal zuhause etwas ausdrucken möchte, für den ist ein Multifunktionsdrucker mit Lasertechnologie geeignet. Laserdrucker sind insbesondere für private Zwecke als Einstiegsmodelle sehr beliebt, da sie mittlerweile preisgünstig zu bekommen sind. Zudem kann es hier nicht zu eingetrockneten Druckköpfen kommen, so dass der Laserdrucker immer einsatzbereit bleibt. Auch wenn der Multifunktionsdrucker längere Zeit nicht benutzt wurde, kann er einfach eingeschaltet werden und schon kann der Druck beginnen.

Funktionsweise eines Laserdruckers

Laser-Multifunktionsdrucker arbeiten mit einem Tonerpartikel-Laserbelichtungs-Verfahren, mit dem Papier und Folien seitenweise bedruckt werden. Belichtung und Druck erfolgen dabei in einem Durchlauf, dessen Grundlage sich in der Elektrofotographie, auch Xerox-Verfahren genannt, findet. Bei diesem Verfahren wird eine Bildtrommel mit Photoleiter eingesetzt. Für den Laserdruck wird statische Elektrizität genutzt. Eine beschichtete Bildtrommel wird zunächst elektrostatisch aufgeladen.

Dann wird der Photoleiter belichtet, indem partiell Entladungen ausgelöst werden. Während des Druckprozesses wird zudem Toner auf die Trommel aufgetragen, der an den belichteten Stellen auf die elektrostatische Entladung reagiert. Ein rotierender Spiegel projeziert einen Laserstrahl zeilenweise auf die Trommel. Dieser Laserstrahl wird rasterartig ein- bzw. ausgeschaltet, um entsprechende Farbabstufungen und Auflösungen zu erhalten.

Funktionsweise eines Tintenstrahldruckers

Tintenstrahldrucker gehören zur Klasse der Non-Impact-Drucker, was bedeutet, dass der Ausdruck ohne Berührung stattfindet. Unterschieden werden zwei unterschiedliche Druckverfahren, nach denen der Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker arbeiten kann, – das Bubble Jet- und das Piezo-Verfahren. Bei beiden Verfahren ist das Grundprinzip das gleiche. Tinte wird immer dann in einen Druckkopf geleitet, wenn ein Druckpunkt gesetzt werden soll. Vor der Düse befindet sich eine mit Tinte gefüllte Kammer. Die Tinte wird bei einer Volumenverkleinerung der Kammer durch die Düse ausgestoßen.

Beim Bubble-Jet befindet sich in der Kammer ein kleines Plättchen aus Metall, welches sich innerhalb kürzester Zeit auf 100 Grad erhitzt wird, wenn ein Druckpunkt gesetzt wird. Die Hitze lässt die Tinte verdampfen, so dass eine Dampfblase entsteht, welche wiederum dafür sorgt, dass ein Tintentropfen durch die Düse aufs Papier gedrückt wird. Neue Tinte kann nach der anschließenden Abkühlung nachströmen. Der Druckkopf kann durch die ständigen Temperaturschwankungen relativ schnell verschleissen und die Düsen können verstopfen. Daher wird der Druckkopf meist mit der Kartusche kombiniert und automatische beim Wechseln mit ersetzt.

Das Piezo-Verfahren ist etwas schneller als das Bubble-Jet-Verfahren, da hier elektrische Impulse einen Dünnfilm-Widerstand in der Düse erhitzen und damit Tinte aus dem Druckkopf pressen. Da der Druckkopf eine längere Lebensdauer hat, muss er nicht mit jedem Kartuschenwechsel ausgetauscht werden und ist daher meist im Drucker installiert.

Quelle: https://de.wikipedia.org/

Drucker entsorgen – Wie und wo kann ich meinen alten Drucker entsorgen

Der Drucker funktioniert nicht mehr und eine Reparatur ist ausgeschlossen. Jetzt stehst Du vor der Frage: wohin mit dem Altgerät und was ist zu beachten, wenn Du den Drucker entsorgen möchtest? Es gibt klare gesetzliche Regelungen für den Umgang mit Elektroschrott, so dass die einfache Entsorgung…

Multifunktionsdrucker für das mobile Büro – Das muss er können!

Multifunktionsdrucker im mobilen Einsatz
[hr]

Gerade im mobilen Berufsalltag entsteht immer wieder die lästige Situation, einen Drucker oder einen Scanner zu benötigen, wenn weit und breit kein Gerät erreichbar ist. Dabei ist eigentlich gar nicht schwer, sich ein mobiles Büro zu schaffen, mi…

Der perfekte Multifunktionsdrucker fürs Home Office – Darauf musst Du

Wer sich zu Hause sein eigenes Büro einrichtet, wird um die Anschaffung diverser nützlicher Helfer für den Arbeitsalltag nicht herumkommen. Anders als in einem Unternehmen mit zumeist recht großzügig bemessenen Büroräumen und einem hohen Budget geht es im eigenen Heim hierbei meist etwas spar…

Tintenstrahldrucker oder Laserdrucker

Ein Multifunktionsdrucker verbindet die Vorteile ganz unterschiedlicher Geräte in einem. Aufgrund des vielfältigen Angebots drängt sich jedoch berechtigterweise die Frage auf, ob man vor dem Kauf eines neuen Geräts nicht abwägen sollte, welches das beste Modell für den eigenen Bedarf ist. …

Original oder alternative Druckerpatronen?

Druckerpatronen: Muss es immer das Original sein?
Verschiedenste Drucker verschiedenster Hersteller dominieren den großen Markt. Doch selbst der beste Drucker mit modernster Technik kann ohne die passenden Patronen wenig leisten.Bereits nach einer kurzen Recherche vor dem Kauf dürfte jedoch kla…

Druckkosten senken: die besten Tipps auf einen Blick

Wer einen Drucker hat, weiß, wie teuer eine gedruckte Seite sein kann. Die Preise für Tonerkartuschen und Tintenpatronen lassen die Freude am neuen Drucker schnell erlöschen. Um alle Optionen um Druckkosten zu senken zu erfassen, muss man sich oft „durchgooglen“. Wir haben für Dich die hilf…


Multifunktionsdrucker Test – darauf sollte beim Kauf geachtet werden


Einige Überlegungen und ausgiebige Vergleiche neuer Multifunktionsdrucker-Modelle sollten dem Kauf eines neuen Druckers vorangehen. Die Drucktechnik hat sich in den letzten Jahren stark verändert, so dass damalige Erfahrungen bei der Entscheidung für ein bestimmtes Multifunktionsgerät nicht mehr hilfreich sind. Tintenstrahldrucker sind heute sehr viel schneller und leiser geworden und Laserdrucker sind heute auch im privaten Gebrauch eine gelungene Alternative. Auf folgende Aspekte sollte beim Kauf eines Multifunktionsdruckers besonderes Augenmerk gelegt werden.

Anschaffungskosten

Multifunktionsdrucker haben einen klar erkennbaren Vorteil – die Platzersparnis. Schließlich kann ein Gerät gleich mehrere Einzelgeräte wie Drucker, Scanner, Fax und Kopierer ersetzen. Entsprechend sind die Anschaffungskosten für einen Multifunktionsdrucker günstiger, als wenn mehrere Geräte angeschafft werden müssten. Für die Entscheidung zum Kauf sollte daher auch einkalkuliert werden, welches Aufkommen an Kopien, Faxen oder Scans zu erwarten ist. Grundsätzlich rentiert sich die Anschaffung eines Multifunktionsdruckers immer dann, wenn nicht nur gedruckt werden soll.

Betriebs- und Druckkosten des Multifunktionsdruckers

Bei der Wahl des Multifunktionsdruckers sollte nicht nur auf den Anschaffungspreis geachtet werden. Wichtig sind auch die Folgekosten für Verbrauchsmaterial und Strom. Bei preisgünstigen Geräten sind die Toner, Patronen oder Kartuschen meist relativ hochpreisig, was auf lange Sicht zu hohen Kosten führt. Die Stiftung Warentest beziffert die durchschnittlichen Druckkosten, die ein guter Multifunktionsdrucker maximal aufweisen sollte auf 3,5 Cent pro Schwarz-Weiß-Textseite, 11 Cent pro ISO-Farbseite und 100 Cent pro A4-Foto.

Haltbarkeit von Multifunktionsdruckern

Wie bei allen anderen Elektrogeräten auch, lässt sich auch beim Multifunktionsdrucker nicht voraussagen, wie lange er seinen Dienst problemlos versehen wird. Die Haltbarkeit ist schließlich abhängig von verschiedenen Faktoren. Zum einen ist die Qualität des Gerätes ausschlaggebend, zum anderen aber auch die Häufigkeit des Betriebes. Selbst der beste Multifunktionsdrucker verschleißt im Dauerbetrieb schneller, als ein Gerät, das nur selten zum Einsatz kommt. Hinzu kommen der ordnungsmäßige Gebrauch und eine regelmäßige Wartung, die nötig sind um die Haltbarkeit zu gewährleisten. Hochwertige Geräte überstehen in der Regel bei regelmäßiger, sachgemäßer Wartung durchaus mehr Zeit als die reine Herstellergarantie verspricht.

Lautstärke während des Drucks

Die Lautstärke, die der Multifunktionsdrucker beim Ausdruck an den Tag legt, ist abhängig vom gewählten Modell. Grundsätzlich gelten Tintenstrahldrucker als lauter als ein Laserdrucker. Dies stimmt aber nur in Bezug auf die erreichten Dezibel. Während der Tintenstrahldrucker ein abruptes Rattern und Ruckeln in höherer Lautstärke abgibt, röhrt der Laserdrucker während des gesamten Druckvorgangs munter vor sich hin. Rein psychologisch gesehen, empfinden viele Menschen diesen fortwährenden Ton, wenn auch leiser, als sehr viel störender.

Ausgabegeschwindigkeit des Drucks

Tintenstrahldrucker wurden viele Jahre lang als „lahme Enten“ gesehen. Heutzutage hinkt der Vergleich allerdings. Zwar spielen Laserdrucker bei einem hohen Seitenaufkommen immer noch mit einer höheren Geschwindigkeit auf, doch zeigen sich die Tintenstrahldrucker bei weniger Seiten durchaus in der Lage mitzuhalten. Beim Laserdrucker dauert es nämlich einfach länger, bis er mit der Druckaufgabe loslegen kann. Vorbereitung, Hochfahren und Papiereinzug lassen den Tintenstrahldrucker gleichziehen.

Leistungskapazitäten eines Multifunktionsdrucker

Die eigentliche Druckgeschwindigkeit ist ein wichtiges Kriterium für die Leistungsfähigkeit eines Multifunktionsdruckers. Die einzelnen Hersteller geben daher immer den Wert der maximalen Seitenanzahl, die in einer Minute erreicht werden kann, an. Allerdings sind diese Zahlen im praktischen Betrieb häufig nicht erreichbar. Da die Hersteller für die Feststellung der Seitenzahl immer eine gleich bleibende Seite, die im Entwurf-Modus und mit einer Deckung von maximal 5 %, wiederholt ausdrucken, sieht die Geschwindigkeit in der Praxis anders aus. Trotzdem liefert der Wert der Seitenausgabe pro Minute Anhaltspunkte für den Vergleich mit anderen Modellen der Multifunktionsdrucker. Für die Erstellung der Seitenangabe nutzen nämlich alle Hersteller die gleichen Vorgaben.

Kompatibilität mit anderen Geräten

Beim Kauf eines Multifunktionsgerätes sollte darauf geachtet werden, welche Angaben der Hersteller zur so genannten Kompatibilität des Gerätes macht. Da in der Regel der PC, den man zuhause hat, nicht erneuert wird, muss der Multifunktionsdrucker sich mit diesem und anderen Geräten wie externe Festplatte vertragen. Ansonsten würde der problemlose Betrieb des Multifunktionsdruckers nicht gewährleistet sein, ohne dass der Drucker selbst ein Problem hätte.

Ausgabequalität des Drucks

Ein wichtiger Gesichtspunkt ist immer das Druckbild. Aufgrund der Drucktechnik bringen Laserdrucker ein besonders scharfes Druckbild mit klaren Abgrenzungen und feinen Linien aufs Papier. Insbesondere für Grafiken und Schriftdokumente sind Laserdrucker aufgrund des präzisen Ergebnisses durchaus sinnvoll. Wenn farblich gedruckt werden soll, zum Beispiel beim Ausdruck von Fotos, liegen die Tintenstrahldrucker wiederum besser im Rennen. Während das Schriftbild eher verschwommen wirkt, werden Farben hier leuchtender und natürlicher dargestellt. Mit einem ordentlichen Tintenstrahldrucker und einem speziellen Fotopapier kann man auf den Fotodienst jedenfalls verzichten.

Wartungsaufwand

Grundsätzlich halten sich die Wartungsarbeiten bei Multifunktionsdruckern in Grenzen. Bei Tintenstrahldruckern sollten der Druckkopf und die Papiereinzugswalze ab und zu mit einem feuchten Tuch gereinigt werden. Insbesondere eingetrocknete Tinte sollte entfernt werden, wenn der Drucker lange Zeit nicht in Betrieb war. Auch Laserdrucker verfügen über sehr wenige Verschleißteile, legen aber Wert auf einen guten Toner. Bei Laserdruckern sollte die Laufleistung der Trommel beachtet werden, die über die notwendigen Wartungsintervalle Aufschluss geben kann. Häufig verfügen Multifunktionsdrucker dazu über eine Selbstreinigungsfunktion, die sehr effektiv wirkt. Der Reinigungsvorgang muss allerdings in hartnäckigen Fällen mehrfach wiederholt werden.

Papierfassungsvermögen

Je nach Modell schwankt die Anzahl der einzelnen Blätter, die in das Papiereinzugsfach gelegt werden können. Bei größeren Modellen können bis zu 1500 Blatt eingelegt werden. Multifunktionsdrucker für den privaten Gebrauch liegen meist bei um die 300 Blatt Fassungsvermögen. Dieser Aspekt ist allerdings eher ein nebensächlicher, sofern kein Massendruck durchgeführt werden soll, denn der Druckauftrag wird bei fehlendem Papier ja solange unterbrochen, bis neues Papier eingelegt wurde.

DPI – Auflösung

Ein genauer Blick auf die Auflösung des Multifunktionsdruckers lohnt sich. Angegeben wird die Auflösung in dpi (dots per inch = Punkte pro Zoll). Als Vergleichskriterium zu anderen Multifunktionsdruckern dient die physische Auflösung, da einige Modell die Auflösung interpolieren (hochrechnen). Standardmäßig sollte eine Auflösung von 600 x 600 dpi gewählt werden, um gestochen scharfe Textteile zu garantieren.

Duplex

Wer häufig mehrseitige Ausdrucke machen muss, für den kann ein Duplex-Multifunktionsdrucker empfehlenswert sein. Solche Geräte verfügen über eine so genannte Duplex-Einheit, die es ermöglicht Papier beidseitig zu bedrucken. Bei diesen Geräten muss allerdings zwischen einem automatischen Duplexdruck und einem manuellen unterschieden werden. Ohne aktive Mitwirkung des Nutzers kommen beim beidseitigen Druck allerdings nur die automatischen Modelle aus. Diese wenden das Papier selbsttätig und bedrucken dann automatisch auch die Rückseite. Entsprechend muss der einzelne Druckauftrag nicht weiter überwacht werden. Tintenstrahlvarianten verlieren im Duplex-Modus allerdings gewaltig an Druckgeschwindigkeit. Schließlich muss eine gewisse Trocknungszeit eingerechnet werden, so dass die Rückseite immer zeitverzögert bedruckt wird. Einen Vorteil stellt bei solchen Multifunktionsdruckern die Papierersparnis dar.

Preispannen von Multifunktionsdrucker

In den letzten Jahren hat die Preisentwicklung auch vor dem Multifunktionsdrucker-Markt nicht halt gemacht. Mittlerweile sind Multifunktionsgeräte, schon recht preisgünstig zu finden, wobei natürlich die Leistungsfähigkeit und die Funktionen eine Rolle spielen. Günstige Modelle gibt es häufig schon für unter 100 Euro. Nach oben sind kaum Grenzen gesetzt. So können Multifunktionsdrucker je nach Modell, Leistung und Einsatzbereich durchaus auch einige tausend Euro kosten.

Farbdruck & Schwarz/Weiss

Ob ein Farbdrucker oder ein Schwarz/Weiss-Drucker gewählt wird, hängt natürlich von den Druckaufgaben, die übernommen werden sollen, ab. Grundsätzlich kann ein Farbdrucker natürlich auch schwarz/weiß drucken, so dass diese Wahl eigentlich immer die richtige ist. Ein Drucker, der nur für Schwarz/weiss-Drucke ausgelegt ist, eignet sich entsprechend für den Ausdruck von Dokumenten, aber weniger für den Ausdruck von Fotos. Wer für alle Druckaufgaben gerüstet sein möchte, der sollte gleich zu einem Farbdrucker greifen, auch wenn im Zweifelsfall die Verbrauchsmaterialien verhältnismäßig höhere Kosten verursachen können. Denn häufig müssen die Kartuschen bereits gewechselt werden, bevor die Farben aufgebraucht sind, da die schwarze Tinte bereits zu Ende geht. Einige Farbdrucker ermöglichen es aber auch, schwarz durch eine noch vorhandene Farbe zu ersetzen.

Warum sind teure Geräte nicht immer besser als billige?

Häufig wundern sich Verbraucher über die Ergebnisse beim Vergleich der Wirtschaftlichkeit von Multifunktionsdruckern. Nicht immer sind es nämlich die billigen Modelle, die mit einem niedrigen Anschaffungswert locken, die wirklich wirtschaftlich arbeiten, sondern die Modelle aus dem oberen Preissegment. Dabei spielt beispielsweise der Preis für Tonerpatronen oder Kartuschen auf lange Sicht eine Rolle. So kann ein Drucker aus dem unteren Preissegment für um die 100 Euro, plötzlich mit Kartuschen zum Preis von 150 Euro aus dem Rennen geschlagen werden. Während bei einem Multifunktionsdrucker aus dem oberen Segment durchaus Modelle zu finden sind, bei denen die Kartuschen manchmal für nur rund 40 Euro erhältlich sind.


Funktionen eines Multifunktionsdruckers


Beim Multifunktionsdrucker handelt es sich grundsätzlich um ein komplexes Gerät, welches mehrere Funktionen in sich vereint. Dabei können die Geräte je nach Modell 4 Funktionen in einem oder auch nur 3 Funktionen in einem erfüllen.

Drucken

Drucken ist natürlich die Hauptaufgabe eines jeden Multifunktionsdruckers. Je nach Modell wird entweder die Tintenstrahl- oder die Lasertechnologie verwendet, um Wörter, Zahlen, Bilder oder Grafiken auf das eingezogene Papier zu bringen. Hochwertige Multifunktionsdrucker sind zudem auch als Duplex-Drucker erhältlich und können dann Seiten beidseitig bedrucken.

Scannen

Beim Scannen wird die Vorlage mit einem Lichtbalken abgetastet und die einzelnen Punkte des Textes oder Bildes detailgetreu als Datensatz abgespeichert. Diese Datensätze können später entweder ausgedruckt, gefaxt oder als Datei auf anderen Datenträgern abgelegt werden. Mit der Scan-Funktion ersetzt der Multifunktionsdrucker einen zusätzlichen externen Scanner.

Kopieren

Bei dieser Funktion übernimmt der integrierte Scanner des Multifunktionsdruckers das Einlesen des Textes oder Bildes. Der Drucker bringt diesen Text bzw. das Bild als detailgetreue Kopie aufs Papier. Die Besonderheit beim Kopiervorgang liegt darin, dass das eingelesene Dokument nicht erst gespeichert wird. Entsprechend wird Zeit eingespart. Würde der Nutzer separate Geräte nutzen, so müsste erst der Umweg über den Computer gegangen werden. Beim Multifunktionsdrucker hingegen ist das Kopieren völlig autark möglich.

Faxen

Multifunktionsdrucker mit Faxfunktion machen das Versenden sehr komfortabel. Das gewünschte Dokument wird zunächst gescannt. Dann wird das Dokument als Fax über die Telefonleitung versandt. Multifunktionsdrucker des unteren Preissegmentes warten allerdings selten mit der Faxfunktion, die als Alternative zum klassischen Brief heute nicht mehr wegzudenken ist, auf. Als Nachweis für den korrekten Versand erhält der Nutzer einen Sendebericht, der gleich vom Multifunktionsdrucker ausgedruckt wird.


Vor- und Nachteile von Multifunktionsdruckern


Multifunktionsdrucker haben einen riesigen Vorteil – sie sind platzsparend. Wo sonst unzählige Geräte den Schreibtische bevölkerten – reicht nun ein einziges Gerät, um alle anfallenden Aufgaben zu erledigen. Der wertvolle Platz auf dem Schreibtisch ist damit gerettet.

Zudem benötigen getrennte Geräte auch jeweils einen eigenen Zugang zur Stromversorgung – Folge eine Menge Kabel und häufig fehlende Steckdosen. Ein Multifunktionsdrucker schafft auch hier Abhilfe. Zudem verfügen die modernen Geräte über eine bessere Energieeffizienz und verbrauchen weniger Strom als mehrere Einzelgeräte.

Einen Nachteil hat ein Multifunktionsdrucker allerdings – wenn er einmal zur Reparatur muss, sind gleich vier Funktionen nicht mehr verfügbar, auch wenn eigentlich nur eine Funktion beeinträchtigt ist.

Multifunktionsdrucker - Vor- und Nachteile im Überblick

  • alle Funktionen können durch eine gemeinsame Software zentral bedient werden
  • es gibt keine störenden Wechselwirkungen mit herstellerfremden Geräten
    • platzsparend
    • „Kabelsalat“ entfällt
    • Energieeinsparungen sind gewährleistet
    • Ein Mausklick reicht um alle Funktionen auch per WLAN durchzuführen

    • im Reparaturfall sind alle Funktionen nicht mehr verfügbar


    Welche Hersteller bieten Multifunktionsdrucker an


    • Lexmark
    • Kyocera
    • Oki Systems
    • Philips
    • Panasonic
    • Sagem
    • Sharp
    • Xerox
    • Ricoh


    Multifunktionsdrucker – 3 in 1 oder 4 in 1


    Die Bezeichnung 3 in 1 sagt aus, dass das gewählte Gerät über drei der erläuterten, möglichen Funktionen verfügt. In der Regel kann ein solcher Multifunktionsdrucker Drucken, Scannen und Kopieren. Das Gerät entspricht also 3 Geräten in einem.

    Die Bezeichnung 4 in 1 gibt an, dass das gewählte Modell alle vier Funktionen ausüben kann – also Drucken, Scannen, Kopieren und Faxen. Es entspricht als 4 Geräten in einem.

    Fazit

    Grundsätzlich gibt der Markt für jeden Bedarf einen passenden Multifunktionsdrucker her. Ob ein einfaches Model aus dem unteren Preissegment für den privaten Kleinbedarf oder ein Model mit Sonderfunktionen aus dem oberen Preissegment für den gewerblichen Gebrauch – für jedes Ausmaß an Druckaufgaben findet sich der geeignete Multifunktionsdrucker.

    Insbesondere, wenn wenig Platz vorhanden ist, ist ein Multifunktionsgerät immer eine gute Wahl, um viele Funktionen auf engstem Raum unterbringen zu können. Kabel verschwinden, der Schreibtisch wird leerer und die Stromrechnung sinkt – alles gute Gründe sich heute noch für einen hochwertigen Multifunktionsdrucker zu entscheiden.