Multifunktionsdrucker deluxe – wenn der Drucker tolle Extras bietet!

Drucken, scannen und kopieren – so definiert sich der Mindestumfang eines Multifunktionsdruckers. Aber weil der Markt groß ist und die Konkurrenz nicht schläft, lassen sich die Hersteller von Multifunktionsdruckern zahlreiche besondere Features einfallen, um ihre Geräte aus der breiten Masse des Angebots hervorzuheben.

Wenn du also auf der Suche nach einem optimalen Gerät für den täglichen betrieb bist, solltest du auch einen Blick auf die zusätzlich angebotenen Funktionen bieten. Denn hier ergibt nicht jedes extra für jeden Anwender Sinn. Im Idealfall lassen sich aber durchaus Schnäppchen finden, die den eigenen Arbeitsalltag durch zusätzliche Funktionen deutlich erleichtern.


Große Papiermengen bewältigen


Wer, beispielsweise im Home Office (Lesetipp: Der perfekte Multifunktionsdrucker fürs Home Office – Darauf musst Du achten! große Mengen Drucken muss, solle über die Anschaffung eines Multifunktionsdruckers mit Duplex-Einheit nachdenken. Diese sorgt dafür, dass das Papier während des Druckvorgangs gewendet wird und so beide Seiten gleichzeitig bedruckbar sind.

Auf diese Weise schlägst du mehrere Fliegen mit einer Klappe. Handbücher oder lange Texte verbrauchen erheblich weniger Papier, zudem müssen die einzelnen Seiten nicht erst umständlich von Hand sortiert werden. Diese Aufgaben übernimmt der Drucker automatisch. Das spart beim Ausdruck vieler Texte nicht nur Zeit, sondern auch erhebliche Mengen an nerven.

Auch für das Einscannen von zahlreichen papieren, wie es beispielsweise im studentischen Alltag (Lesetipp: Der richtige Multifunktionsdrucker für den schmalen Geldbeutel! ) recht häufig vorkommt, gibt es eine probate Erleichterung. Drucker, die mit einer Duplex-Einheit für den Scanner ausgerüstet sind, scannen beide Seiten eines Dokuments im Einzugsscanner automatisch ein ( Automatischer Dokumenteneinzug )und sortieren diese ebenfalls in der korrekten Reihenfolge.

Das erleichtert die Archivierung von Seminarunterlagen ebenso effizient wie das Einscannen ganzer Loseblatt-Sammlungen – und damit bleibt mehr Zeit für Wichtigeres.

Für Vieldrucker gibt es eine weitere Deluxe-Funktion, welche das Verarbeiten von großen papiermengen deutlich erleichtert: Geräte im semiprofessionellen Bereich können nachträglich mit zusätzlichem Stauraum für die Papierzufuhr ausgerüstet werden.

Dies erspart nicht nur das permanente nachfüllen von Papier, sondern ermöglicht auch die gleichzeitige Verwendung unterschiedlicher Papierformate und -sorten. Diese Funktion erhöht die Flexibilität gegen einen geringen Aufpreis deutlich.


Echter Fotodruck als Alleinstellungsmerkmal


Zwar sind viele Multifunktionsdrucker in der Lage, grundsätzlich auch ein Foto auszudrucken. Allerdings gibt es auch hier echte Spezialisten (Lesetipp: Multifunktionsdrucker für Fotofreunde – Darauf musst Du achten! ). Diese bieten neben einem höheren Farbraum, den sie mittels des Einsatzes zusätzlicher Farbpatronen erreichen, noch weitere Vorteile.

So sind sie zum Beispiel darauf ausgelegt, die kompatiblen Papierformate wirklich bis zum Rand zu bedrucken – herkömmliche Multifunktionsdrucker können das nicht. Außerdem unterstützen sie zumeist die Verwendung etwas dickerer Papiersorten, da Fotopapier in der Regel schwerer ist als normales Druckerpapier.

Genutzt werden kann diese ausgebaute Grafikfunktion allerdings nicht nur von ambitionierten Hobbyfotografen, sondern auch in Arbeitsgruppen und Büros (Lesetipp: Multifunktionsdrucker im professionellen Einsatz – im Office und für Arbeitsgruppen ). Denn auch Grafiken und Flipcharts erhalten bei diesen Druckern eine höhere Schärfe und deutlich bessere farbtiefe. Damit wird die nächste Präsentationsmappe umso ansprechender.

Ideal für alle, die viele Grafiken Drucken, ist die Möglichkeit, große Tintenpatronen oder Farbkartuschen im Drucker zu verwenden. Diese Patronen bieten zusätzlich zur höheren Farbmenge meist noch den Vorteil, dass der Preis pro Milliliter Tinte deutlich geringer ist als bei Standardware. Zudem können auch diese Patronen oftmals nachgefüllt werden ( Lesetipp: So sparst Du Kosten mit dem Multifunktionsdrucker ).


Mehr Fläche für mehr Ideen


Inzwischen bieten einige Hersteller auch Multifunktionsdrucker an, die größere Papierformate als DIN A4 verarbeiten können. Gerade für kreative und alle, die ihre Ideen vor Dritten präsentieren müssen, ist das ideal. Denn ein Ausdruck in DIN A3 bietet mehr als nur die doppelte Fläche. Weniger Ränder sorgen für mehr Platz zur Präsentation der eigenen Inhalte – und DIN A3 macht sich auch an der Wand deutlicher bemerkbar als das erheblich kleinere DIN A4.


Vorsprung durch Software


Ein Bereich, der beim Kauf eines neuen Multifunktionsdruckers oftmals viel zu wenig Beachtung findet, ist das Paket der mitgelieferten Software. Klar, ein Druckertreiber und ein Online-Handbuch gehören ins Standardprogramm. Soll der Drucker jedoch mehr Aufgaben erfüllen, als nur Texte zu drucken, wird oftmals teils recht hochpreisige Spezialsoftware dafür verwendet. Wer also beispielsweise eigene Fotos bearbeiten will, sollte darauf achten, dass dem Drucker eine speziell dafür vorgesehene Software beiliegt, um diese Aufgabe schnell und einfach bewältigen zu können.

Einen weiteren Vorteil bietet Software des Druckerherstellers außerdem: Sie ist in der Regel speziell auf die Fähigkeiten des Multifunktionsdruckers abgestimmt. Eine langwierige Suche nach den gewünschten Funktionen oder kompliziertes Ausprobieren bis zum Erzeugen des optimalen Druckergebnisses sind damit nicht notwendig.


Fast selbstverständlich: Fax-Funktion und Netzwerkfähigkeit


Beileibe nicht jeder Multifunktionsdrucker hat eine Faxfunktion. Auch wenn dieses Kommunikationsmittel inzwischen etwas altertümlich anmutet – zuweilen ist es furchtbar praktisch. Sollen beispielsweise Dokumente an Behörden verschickt werden, verlangen diese auch heute oftmals noch ein Fax statt einer Email.

Auch die Fähigkeit, den Drucker nicht nur per USB-Kabel ansprechen zu können, sollte vorhanden sein. Denn spätestens nach dem nächsten Umzug kann niemand mehr voraussehen, ob der Drucker weiterhin per Kabel angeschlossen werden kann. Auch die Verwendung durch mehrere Nutzer gleichzeitig wird durch die Unterstützung von WLAN oder AirPrint ( AirPrint Drucker ) deutlich erleichtert.


Fazit: Keiner für alles, aber einer für vieles


Selbstverständlich ist kein Multifunktionsdrucker in der Lage, wirklich allen Ansprüchen perfekt gerecht zu werden. Es lohnt sich für Dich aber in jedem Fall, vor der Anschaffung eines Gerätes genau zu überlegen, welche Funktionen Du mit dem System abdecken willst. Denn der preisliche Unterschied zwischen einem Standardgerät und einem, dass einige nützliche Zusatzfeatures bietet, ist oftmals überraschend gering. Wird also die zukünftige Nutzung nicht vor dem Kauf durchdacht, kann dies empfindliche Folgekosten nach sich ziehen – denn das Nachrüsten von Multifunktionsdruckern ist oftmals nicht möglich. Hier hilft dann nur der tiefe Griff ins Portemonnaie und der Erwerb eines neuen Geräts, das alle gewünschten Leistungsmerkmale bietet.

Hier nochmals die wichtigsten Zusatzfunktionen im Überblick:

  • Duplexdruck für beidseitiges Drucken ( Duplexdrucker )
  • Duplex-Scan am Einzugsscanner
  • Vergrößertes Papierfach
  • Verwendung mehrerer Papierfächer
  • Druck auf DIN A3
  • Unterstützung von randlosem Fotodruck
  • Einsatz von mehr als vier Tinten für den Fotodruck
  • Faxfähigkeit
  • Netzwerk- und WLAN-Fähigkeit
  • Spezielle Software im Lieferumfang enthalten

Bildnachweis: © Andrey Popov – Fotolia.com


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare